Skip to main content

Wir begleiten Menschen durch die Corona-Krise!

Wir von der Traumahilfe haben für Sie eine telefonische & persönliche Beratung eingerichtet: Unsere Helpline ist österreichweit täglich erreichbar und in Wien sind wir auch persönlich für Sie da!

Das Ziel unserer Helpline ist es, Menschen, die unter der aktuellen Situation leiden, rasch und unbürokratisch telefonische als auch persönliche Hilfe anzubieten, sie zu stabilisieren und in ihrer Genesung zu begleiten. Betroffene werden darin unterstützt, starke Stressreaktionen selbst zu regulieren und Krisensituationen zu meistern. Die Helpline bietet somit eine erste Anlaufstelle für alle, die über die Schwierigkeiten des Quarantäne-/Isolationsalltags oder ihre Ängste und Sorgen sprechen möchten. 

Wir sind für Sie da - rufen Sie uns an. Am besten gleich JETZT unter 

01-413 00 44 

täglich, Mo-Fr von 08-20 Uhr, Sa-So von 10-18 Uhr zum Festnetztarif
 

Sie sind in der schwierigen Situation einer Corona-Quarantäne oder Selbstisolation? Persönlich - oder Familienmitglieder, Angehörige oder Freunde?

Die aktuell von den Behörden verhängten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Ausbreitung stellt für viele Menschen eine große Herausforderung dar. Gerade die psychische Belastung ist für Betroffene groß und umfasst Themen wie:

  • wie vermeide ich eine Ansteckung?

  • was bedeutet eine mögliche Infektion?

  • wie gehe ich mit einem positiven Testergebnis um?

  • wie kann ich die Isolation und Einsamkeit der Quarantäne am besten aushalten

All dies sind quälende Fragen, Sorgen und auch Ängste, die - wenn sie nicht adressiert und bearbeitet werden - zu großen Belastungen und später sogar zu schweren psychischen Problemen führen können.

Wer in Quarantäne oder auch Selbstisolation geht, für den sieht die Welt von einem Tag auf den anderen völlig anders aus:

  • Mitglieder der Familie, nahe Angehörige und Freunde müssen auf Distanz bleiben

  • die Kontakt- und Beziehungspflege ist erschwert und mühsam

  • Email und Chat ersetzen das persönliche Gespräch nur bedingt

  • Besorgungen des täglichen Lebens sind untersagt (Einkaufen, Spazierengehen, …)

  • körperliche Probleme - wie z.B. Schlafstörungen - können auftreten

  • und vieles mehr

Alle Personen in dieser psychosozialen Belastung - unabhängig ob persönlich betroffen oder ob sich ihnen nahestehende Personen in Quarantäne oder Selbstisolation befinden - benötigen eine unbürokratische und einfach zu erreichende Hilfe. Hilfe, die Ihnen nahezu rund um die Uhr zur Verfügung steht - und das täglich. Hilfe, von Menschen, die sich damit auskennen. Menschen, die mit Ihnen über Ihre Sorgen reden und für Sie da sind.

Wir von der Traumahilfe helfen Ihnen gerne!

Spendenaufruf Helpline - Traumahilfe Österreich

Reden wir d’rüber…

Die Corona Pandemie und ihre Folgen kamen schneller und intensiver als wir es uns jemals vorstellen konnten. Um den psychischen Belastungen sowie sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Zeit entgegenzuwirken, haben wir eine Helpline für all jene Menschen eingerichtet, die unter dieser Krise leiden. Vielen konnten wir schon helfen, aber vielen wollen wir noch helfen. 

Bei unserer Helpline erreichen Sie vertrauensvolle und engagierte Mitarbeiter*innen, die sich mit Ihrem Anliegen auseinandersetzen und Ihnen helfend zur Seite zu stehen. Nur GEMEINSAM können wir aus dieser schwierigen Zeit gestärkt hinausgehen. Unser vorrangiges Ziel ist es Menschen in Quarantäne rasch und unbürokratisch via Telefon zu helfen, sie zu stabilisieren und in ihrer Genesung und Isolation zu begleiten. Die Helpline bietet somit eine Anlaufstelle für alle, die über die Schwierigkeiten des Quarantänealltags oder ihre Ängste und Sorgen sprechen möchten. 

Diese Helpline ist aus der Corona Pandemie entstanden und soll aufgrund der bisher erzielten Erfolge den Menschen weiterhin zur Verfügung stehen. Gerade während dieser herausfordernden Zeit benötigen viele Menschen weiterhin Hilfe und Betreuung. Vermutlich mehr denn je. Denn wie weit die Auswirkungen der Pandemie reichen, ist ungewiss.

„Unser aktuelles Helpline-Angebot wird von den Menschen sehr gut angenommen. Oft reicht schon das in Kontakt kommen mit anderen – wenn auch nur telefonisch – um mit sich selbst wieder in Verbindung treten zu können und seine eigenen Stärken wieder wahrzunehmen. Unsere Helpline steht jedenfalls allen Menschen in Österreich kostenlos zur Verfügung - Wir sind für Sie da“. (Vereinsgründer Andreas SartoryPsychotherapeut und Traumaexperte)

Ihre Spende macht unsere Arbeit möglich!
Vielen Dank!

Ihr Team der Traumahilfe Österreich

 

Verein Traumahilfe Österreich Spendenkonto
Raiffeisen Bank OÖ
IBAN AT77 3441 0000 0571 0132
BIC RZOOAT2L410