Traumahilfe Österreich

Helpline Traumahilfe Österreich

Montag - Freitag von 09 bis 20 Uhr,  

Samstag  und Sonntag von 10 bis 18 Uhr (Festnetztarif)


Traumahilfe Österreich Logo, Verein zur Förderung psychotraumatologischer Behandlung und Forschung
Traumahilfe Österreich

Die Corona Pandemie und ihre Folgen kamen schneller und intensiver als wir es uns jemals vorstellen konnten. Um den psychischen Belastungen sowie sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Zeit entgegenzuwirken, haben wir eine Helpline für all jene Menschen eingerichtet, die unter dieser Krise leiden. Vielen konnten wir schon helfen, aber vielen wollen wir noch helfen. 


Bei unserer Helpline erreichen Sie vertrauensvolle und engagierte Mitarbeiter*innen, die sich mit Ihrem Anliegen auseinandersetzen und Ihnen helfend zur Seite zu stehen. Nur GEMEINSAM können wir aus dieser schwierigen Zeit gestärkt hinausgehen. Unser vorrangiges Ziel ist es Menschen in Quarantäne rasch und unbürokratisch via Telefon zu helfen, sie zu stabilisieren und in ihrer Genesung und Isolation zu begleiten. Die Helpline bietet somit eine Anlaufstelle für alle, die über die Schwierigkeiten des Quarantänealltags oder ihre Ängste und Sorgen sprechen möchten. 


Diese Helpline ist aus der Corona Pandemie entstanden und soll aufgrund der bisher erzielten Erfolge den Menschen weiterhin zur Verfügung stehen. Gerade während dieser herausfordernden Zeit benötigen viele Menschen weiterhin Hilfe und Betreuung. Vermutlich mehr denn je. Denn wie weit die Auswirkungen der Pandemie reichen, ist ungewiss.


„Unser aktuelles Helpline-Angebot wird von den Menschen sehr gut angenommen. Oft reicht schon das in Kontakt kommen mit anderen – wenn auch nur telefonisch – um mit sich selbst wieder in Verbindung treten zu können und seine eigenen Stärken wieder wahrzunehmen. Unsere Helpline steht jedenfalls allen Menschen in Österreich kostenlos zur Verfügung - Wir sind für Sie da“. 

-Vereinsgründer Andreas Sartory,
Psychotherapeut und Traumaexperte

Die Corona Pandemie und ihre Folgen kamen schneller und intensiver als wir es uns jemals vorstellen konnten. Um den psychischen Belastungen sowie sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen dieser Zeit entgegenzuwirken, haben wir eine Helpline für all jene Menschen eingerichtet, die unter dieser Krise leiden. Vielen konnten wir schon helfen, aber vielen wollen wir noch helfen. 


Bei unserer Helpline erreichen Sie vertrauensvolle und engagierte Mitarbeiter*innen, die sich mit Ihrem Anliegen auseinandersetzen und Ihnen helfend zur Seite zu stehen. Nur GEMEINSAM können wir aus dieser schwierigen Zeit gestärkt hinausgehen. Unser vorrangiges Ziel ist es Menschen in Quarantäne rasch und unbürokratisch via Telefon zu helfen, sie zu stabilisieren und in ihrer Genesung und Isolation zu begleiten. Die Helpline bietet somit eine Anlaufstelle für alle, die über die Schwierigkeiten des Quarantänealltags oder ihre Ängste und Sorgen sprechen möchten. 


Diese Helpline ist aus der Corona Pandemie entstanden und soll aufgrund der bisher erzielten Erfolge den Menschen weiterhin zur Verfügung stehen. Gerade während dieser herausfordernden Zeit benötigen viele Menschen weiterhin Hilfe und Betreuung. Vermutlich mehr denn je. Denn wie weit die Auswirkungen der Pandemie reichen, ist ungewiss.


„Unser aktuelles Helpline-Angebot wird von den Menschen sehr gut angenommen. Oft reicht schon das in Kontakt kommen mit anderen – wenn auch nur telefonisch – um mit sich selbst wieder in Verbindung treten zu können und seine eigenen Stärken wieder wahrzunehmen. Unsere Helpline steht jedenfalls allen Menschen in Österreich kostenlos zur Verfügung - Wir sind für Sie da“. (Vereinsgründer Andreas Sartory, Psychotherapeut und Traumaexperte)

Rufen Sie uns an! Wir sind sowohl telefonisch als auch persönlich für Sie da!


Persönliche Gespräche finden nach telefonischer Vereinbarung 

in den Räumlichkeiten der Traumahilfe Österreich 

unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen statt!

Traumahilfe Österreich

Alserstraße 43/4

 1080 Wien

Mobil: +43 699 10 995 995

mail: office(at)traumahilfe.at


Folgen Sie uns auch auf Instagramund Facebook

© 2021 Traumahilfe Österreich

Damit wir helfen können, 

benötigen wir Ihre Hilfe! 

Spendenkonto Verein Traumahilfe 

IBAN AT77 3441 0000 0571 0132

BICRZOOAT2L410

Raiffeisen Bank OÖ

Damit wir helfen können, 

benötigen wir Ihre Hilfe! 

Traumahilfe Österreich

Alserstraße 43/4

 1080 Wien

Spendenkonto Verein Traumahilfe 

IBAN AT77 3441 0000 0571 0132

BICRZOOAT2L410

Raiffeisen Bank OÖ

Mobil: +43 699 10 995 995

mail: office(at)traumahilfe.at


Folgen Sie uns auch auf Instagramund Facebook

© 2021 Traumahilfe Österreich